Das neue Biologiezentrum der Uni Wien entsteht auf dem rund 12.000 Quadratmeter großen Grundstück entlang der Schlachthausgasse in St. Marx.

Die Architekten Marcel Backhaus und Karsten Liebner erhielten den Zuschlag und sind nun in einer Arge mit Vasko+Partner für das neue Biologiezentrum verantwortlich.

Auf einem zweigeschossigen, zur Umgebung hin aufgebrochen wirkenden Sockel – bestehend aus einzelnen schollenartigen 2-geschossigen Gebäudeteilen die durch ein verglastes Foyer miteinander verbunden sind, befindet sich ein viergeschossiges Forschungsgebäude mit Lichthof und geschützter Dachterrasse.

Projektsteckbrief

Objekt: Biologiezentrum Wien

Bauherr & Auftraggeber: Bundesimmobilengesellschaft m.b.H

Architekten: Lorenzo Chiara Architekten, Vasko+Partner Ingenieure  

Ausführung: Feb. 2019 – Sept. 2020

Leistungsumfang KARO:

  • 3200 Stk. Fensterkonstruktionen mit 1600 Stk. Einsatzelementen
  • Sonnenschutz Außen/Innen
  • ca. 1200m² PR Fassaden

Quelle Renderings: Vasko+Partner